normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Yoga-Kurs im TV Krombach  +++     
     +++  Friday Night Fever - Kinderdisco 2019  +++     
     +++  Weihnachtsfeier 2018  +++     
     +++  Sportaktionsnacht 2018  +++     
     +++  Freudige Überraschung im Juli  +++     
Link verschicken   Drucken
 

TV Krombach 1 : TTC Sporke = 5:9

01.02.2019

Hallo Tischtennisfreude!

 

Im Spiel unserer Ersten reisten unsere Freunde aus Sporke an. Heute sollte es wahrscheinlich wesentlich knapper werden, da wir auf zwei Stammspieler verzichten mussten.

 

Keinen guten Anfang machten wir in den Doppeln, denn alle drei Spiele nutzten unsere Gäste für einen Punktgewinn. Dieser erste Dämpfer war bitter, da die Spiele knapp verloren wurden und eine Siegchance doch da war. Jetzt musste es aber optimal laufen wenn wir uns noch etwas ausrechnen wollen.

 

Die erste Möglichkeit hatte Robert, die er aber nicht nutzen konnte. Sein Gegenspieler hatte ihn gut in Griff und ließ ihn auch nicht zeitweise zum Zuge kommen. Wesentlich besser lief es danach bei Waldemar. Er zeigte sein bestes Tischtennis und brachte seinen Gegner zur Verzweiflung. Die Entscheidung fiel aber erst im fünften Satz. Bei Ingo fing es eigentlich gut an, mit zwei gewonnen Sätzen ging er in Führung. Dann aber lief irgendwie gar nichts mehr. Immer einem Vorsprung hinterherlaufend, gingen die nächsten drei Sätze mit 11:7 verloren. Besser verlief es bei Thomas, er drehte im Fünften erst richtig auf und deklassierte seinen Gegner. Der Wurm drin war auch in den nächsten beiden Spielen. Gute Leistung gezeigt aber knapp verloren, unterlagen Michael und Gerd jeweils in ihren Einzeln. Hier fehlte einfach ein bisschen Glück. Robert und Waldemar machten es wie in der ersten Runde der Einzel, nur umgekehrt. Diesmal lieferte Robert ein top Spiel ab und gewann gegen das Brett 1 der Sporker, wogegen Waldemar dem heute stark aufspielenden Brett 2 auch nichts entgegen zu setzen hatte. Zwei weitere Punkte konnten aber Ingo und Thomas noch aus ihren Einzeln abgreifen. Damit konnten sie auf 5:8 verkürzen. Die Hoffnung auf das Schlussdoppel und vielleicht noch mit einem Unentschieden aus dieser Partie zu gehen war zwar gering aber auch nicht unmöglich. Michael und Gerd waren in ihren Einzeln jetzt natürlich besonders gefordert. Wie viele Spiele am heutigen Tag auch, waren auch diese völlig ausgeglichen. Und wieder fehlte der letzte Tick oder das Quäntchen Glück um die Spiele für uns zu entscheiden. Michael war der Erste, dem dieses Schicksal ereilte und so den Sporkern zum 9:5 Endstand und dem Sieg verhalf. Damit haben unsere Gäste einen für sie wichtigen und verdienten Sieg erspielt. Glückwunsch.

 

Sehr bemüht haben sich heute: Robert Schindler, Waldemar Steinbaron, Ingo Hoffert, Thomas Katz, Michael Wagener und Gerd Burbach.

 

Eure Tischtennisabteilung.