normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Die Nordic-Walker besuchen Aachen  +++     
     +++  Friday Night Fever - Kinderdisco 2019  +++     
     +++  Freudige Überraschung im Juli  +++     
     +++  Wir benötigen EURE Unterstützung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

TTV Altfinnentrop : TV Krombach 1 = 9:5

02.12.2019

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Heute steht uns ein schweres Los bevor, denn gegen den Spitzenreiter zu bestehen wird nicht einfach. Aber wir sind mal frohen Mutes angereist und werden gegen den TTV Altfinnentrop alles in die Waagschale werfen.

 

Den ersten Dämpfer mussten wir allerdings schon bei den Doppeln einstecken. Es waren alles knappe Spiele, doch keine der drei Begegnungen konnte für uns entschieden werden. Waldemar und Jörg hatten dabei noch die besten Karten, sie wurden erst im fünften Satz bezwungen. Für Marcel und Robert sowie Ingo und Thomas war jeweils im Vierten Schluss.

 

Im Einzel musste dann Robert als Erster ran, war aber dem ungeschlagenen und besten Einzelspieler der Kreisliga 1 unterlegen. Als Trostpflaster kann hier nur der eine gewonnene Satz herhalten. Marcel läutete dann mit seinem hart umkämpften Sieg die erhoffte Wendung in dieser Partie ein. Fünf Sätze hat er dafür gebraucht. Über die gleiche Distanz verliefen auch die Spiele von Ingo und Waldemar, leider aber nicht mit dem gleichen Ergebnis. Ingo hatte sich nach einem 2:0 Rückstand wieder ins Spiel gekämpft, wurde aber zum Ende des fünften Satzes unglücklich ausgebremst. Waldemar hat im Fünften noch einen Joker aus dem Ärmel gezogen und seinen Gegner damit ausgestochen. 5:3 der Zwischenstand für Altfinnentrop. Der Gastgeber setzte im anschließenden Spiel von Jörg noch einen Punkt drauf. Mit 11:9, 12:10 und 12:10 ging denkbar knapp nach Punkten aber klar mit 3:0 Sätzen das Einzel zu Ende. Thomas wusste sich in seinem Spiel knapp im fünften Satz durchzusetzen und unser Punktekonto ein wenig aufzubessern. Hier konnte Thomas mit dem besseren Nervenkostüm punkten. Beim Stand von 6:3 musste es jetzt schon optimal laufen wenn wir noch Chancen auf ein vielleicht erhofftes Unentschieden wahr machen wollen. Der Start in die zweite Einzelrunde verlief aber gegen unser Vorhaben. Marcel gab sich zwar alle Mühen konnte aber auch gegen den stärksten Spieler der Liga nicht bestehen. Auch Robert war in seinem zweiten Einzel gegen seinen sehr stark aufspielenden Gegner zumindest heute fast chancenlos. Besser lief es bei Waldemar, denn er machte es wie im ersten Spiel. Vier Sätze auf ausgeglichenem Niveau und im fünften Satz dann zugeschlagen. Anscheinend hat sich Ingo dies abgeschaut und es ihm gleichgemacht. Er schaffte es auch sich im fünften Satz endgültig durchzusetzen. Jetzt lagen alle Hoffnungen auf Thomas und Jörg und auf das mögliche Abschlussdoppel mit Marcel und Robert. Jörg war nach 1:1 Sätzen in einem ausgeglichenen Spiel zumindest in Reichweite eines Sieges aber Thomas fand gegen seinen Gegner kein Rezept mit dem er sich durchsetzen konnte. Das außergewöhnliche Spiel seines Kontrahenten ließ ihn verzweifeln. Da das Einzel von Thomas als erstes in die Wertung ging war nach seinem Spiel die Begegnung beendet. Mit diesem 9:5 hat sich unser Gastgeber die Herbstmeisterschaft endgültig gesichert. Diesen Sieg mussten wir neidlos anerkennen und wurde der Mannschaft aus Altfinnentrop auch gegönnt.

 

Trotzdem bis zuletzt bemüht haben sich: Marcel Heinzerling, Robert Schindler, Waldemar Steinbaron, Ingo Hoffert, Thomas Katz und Jörg Schornstein.

 

Eure Tischtennisabteilung