normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Wiederaufnahme Übungsbetrieb  +++     
     +++  Die Nordic-Walker besuchen Aachen  +++     
     +++  Friday Night Fever - Kinderdisco 2019  +++     
     +++  Freudige Überraschung im Juli  +++     
     +++  Wir benötigen EURE Unterstützung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

TV Freudenberg 2 : TV Krombach 3 = 6:0

30.09.2020

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Nachdem die Erste sich mit einem äußerst knappen Spiel für die nächste Runde qualifiziert hat, ebenso wie die zweite Mannschaft, die das Glück eines Freiloses hatte, war es heute für die dritte Mannschaft soweit. Sie musste sich gegen einen Favoriten dieser Spielklasse beweisen, nämlich den TV Freudenberg 2.

 

Den Anfang machte Rainer, der sich nach einem 1:11 im ersten Satz erstmal ins Spiel reinkämpfen musste. Dies klappte im zweiten Satz schon richtig gut, musste diesen aber knapp mit 11:9 abgeben. Der letzte Satz war nicht minder knapp, aber die Chance zu einem Sieg war damit leider schon vertan. Michael B. hatte als Nächster die Chance. Dieser konnte er aber nicht nutzen, obwohl er im ersten Satz noch auf Augenhöhe unterwegs war. Sein Gegner kam immer besser mit der Spielweise von Michael B. zurecht und hatte in den folgenden Sätzen immer weniger Probleme diese zu gewinnen. Winfried war in seinem ersten Einzel seinem Gegner spielerisch einfach unterlegen und konnte gegen die Niederlage nichts ausrichten. Jetzt stand es 3:0 für Freudenberg, wenn jetzt noch etwas Positives daraus werden sollte, dann musste sich das Spiel komplett um 180 Grad drehen. Michael B. war der Erste der daran etwas ändern konnte. Doch auch ihm waren die Möglichkeiten nicht gegeben in diesem Spiel seinen Gegner ernsthaft zu gefährden. Auch Rainer war seinem Gegenspieler vollkommen ausgeliefert und das Spiel war nach einem klaren 3:0 für ihn beendet. Erst Winfried ließ einen Funken Hoffnung aufkommen, er erkämpfte sich den ersten Satz diesen Abends für den TV Krombach. In den Folgesätzen war aber auch er nicht mehr in der Lage das Niveau zu halten und seinem Gegner noch zwei weitere Sätze abzuringen. Somit gewinnt der TV Freudenberg 2 mit einem deutlichen 6:0.

 

Zwar ein wenig traurig in der Pokalserie nicht weiter gekommen zu sein, aber auch der Wahrheit in die Augen sehend, verabschieden sich trotzdem stolz: Michael Bald, Rainer Junk und Winfried Baumann.

 

Eure Tischtennisabteilung