normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Wiederaufnahme Übungsbetrieb  +++     
     +++  Die Nordic-Walker besuchen Aachen  +++     
     +++  Friday Night Fever - Kinderdisco 2019  +++     
     +++  Freudige Überraschung im Juli  +++     
     +++  Wir benötigen EURE Unterstützung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

SuS Niederschelden 2 : TV Krombach 1 = 8:4

08.10.2020

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Heute ging es für die erste Mannschaft auf den Weg nach Geisweid, wo unser Gastgeber Niederschelden 2 vorrübergehend seine Meisterschaftsspiele bestreitet. Nach der Begrüßung ging es direkt zur Sache.

 

Den Anfang machte Robert, der heute den unbändigen Ehrgeiz der gegnerischen Mannschaft zu spüren bekam. Anfangs klappte es noch ganz gut und Robert hat sich mit einem Satzgewinn belohnt. Doch dann drehte sein Gegner so richtig auf. Es wurde in drei folgenden Sätzen zwar knapp aber den entscheidenden Punkt zum Ende des Satzes machte aber jeweils sein Gegner. Gut und souverän lief es bei Marcel. Er brachte seinen Gegner, mit seinen Schlägen, immer mehr aus dem Rhythmus, so dass er mit seinem Punkt ausgleichen konnte. Dann aber folgten fünf Spiele, die so, von beiden Seiten, nicht erwartet wurden. Niederschelden legte einen Lauf hin, der mächtig beeindruckte, damit gingen sie mit 6:1 in Führung. Jetzt waren wir mächtig unter Druck, wenn wir noch irgendetwas reißen wollten. Alle Spiele mussten jetzt gewonnen werden. Den Anfang machte Robert, der mit diesem Gegner keine großen Probleme hatte. Bei Metin war es dagegen schon wesentlich knapper aber er brauchte trotzdem nur einen Satz mehr einen zusätzlichen Sieg nach Hause zu fahren. Waldemar war heute fußläufig nicht so gut unterwegs und das spiegelte sich in seinem Spiel wider. Wenn’s drauf ankam, war er meistens einen Tick zu spät am Ball und dadurch in einer ungünstigen Position. Mehr als ein 1:3 war, unter diesen Umständen, nicht drin. Ingo hatte drei Sätze auch so seine Schwierigkeiten und war nicht beständig in seiner Leistung. Trotzdem gelang es ihm mit 2:1 in Führung zu gehen. Erst im vierten Satz zeigte er was er in der Lage ist zu spielen. Das Spiel konnte er mit 11:3 abschließen. Für Jörg war sein letztes Einzel nicht lang genug. Er steigerte sich von Satz zu Satz und nachdem der zweite schon knapp mit 11:9 verloren ging wurde es im dritten Satz erst so richtig knapp. Leider war es ihm nicht vergönnt diesen zu gewinnen, denn er ging unglücklicherweise mit 15:13 verloren. Mit diesem, zuletzt vergebenen Punkt, gewinnt die zweite Garnitur des SuS Niederschelden, mit überzeugender Leistung, 8:4.

 

Mit der Hoffnung, im nächsten Spiel wieder erfolgreicher unterwegs zu sein, verabschieden sich für heute: Marcel Heinzerling, Robert Schindler, Metin Duygu, Waldemar Steinbaron, Ingo Hoffert und Jörg Schornstein.

 

Eure Tischtennisabteilung