normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Himmelfahrt 2022 mit dem TV Krombach  +++     
     +++  Saisonauftakt LA-Cup in Littfeld  +++     
     +++  TV Krombach 3 : TTG SMS Dahlbruch 2 = 3:8  +++     
     +++  TV Krombach 3 : TuS Müsen = 8:1  +++     
     +++  TV Freudenberg : TV Krombach 1 = 0:9  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

TV Krombach 1 : SuS Niederschelden 2 = 9:4

26.11.2021

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Letzte Woche noch einen Sieg gegen die erste Mannschaft des SuS Niederschelden eingefahren, stand heute die zweite Mannschaft auf dem Plan, natürlich mit der Anforderung ebenfalls einen Sieg zu ergattern. Dass es aber kein Selbstläufer wird hat uns die Erfahrung aus der Vorsaison schon gezeigt.

 

Der Start bei den Doppeln zeigte schon, dass es wieder ein Spiel auf Augenhöhe ist. Und er war nicht so gut gelungen, wie in der Woche zuvor gegen die Erste, aber dennoch positiv. 2:1 stand es nach den Doppelbegegnungen, wobei Tobias mit Robert und Metin mit Waldemar die Punktegewinner waren. Ingo und Thomas kamen nicht so richtig ins Spiel und hatten das Nachsehen.

 

Besser verlief es dann erstmal in den Einzeln. Ob es die bessere Nervenstärke oder doch vielleicht etwas Glück war, kann nicht genau erkundet werden, aber das Ergebnis aus drei knappen Fünfsatzspielen war, dass wir alle für uns entscheiden konnten. Glücklich schätze konnten sich in diesem Moment Tobias, Robert und Metin. Probleme mit der Spielweise, aber noch Chancen auf einen eventuellen Satzgewinn, hatte Ingo in den ersten beiden Sätzen. Dann aber hatte sein Gegner einen Lauf und Ingo wurde regelrecht abgeschossen. Der Punkt ging klar an Niederschelden 2. Entscheidend nach vorne bringen konnten uns dann Waldemar mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg, Thomas nach einem heiß umkämpften weiteren Fünfsatz-Sieg und Tobias, zwar mit einem 3:0-Satz-Sieg, aber mit Ergebnissen in den Sätzen jeweils in der Verlängerung. Robert oder Metin hätten dann den Sack schon zu machen können, der Gegner war aber standhaft und anscheinend noch nicht zum Verlieren bereit. Robert spielte 1:3 und Metin, eigentlich schon mit zwei Satzgewinnen gut unterwegs, musste sein Spiel mit 2:3 abgeben. Zum 9:4 Endstand fühlte sich Ingo, nachdem er den ersten Satzverlust verdaut hat, dann wohl in der Lage diesen herbeizuführen. Er erarbeitete sich im Verlauf des Spiels immer mehr Chancen, die er dann auch zu nutzen wusste und gewann dann doch recht deutlich.

 

Über diesen weiteren, hart erkämpften, Sieg freuten sich: Tobias Hille, Robert Schindler, Metin Duygu, Ingo Hoffert, Waldemar Steinbaron und Thomas Katz.

 

Eure Tischtennisabteilung