normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

TV Krombach 3 : TTC Welschen-Ennest 3 = 1:8

31.08.2022

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Für die dritte Mannschaft wurde es heute ernst. Sie sind diejenigen, die das Schiff TV Krombach hoffentlich ans Laufen bringen. Die Stimmung vor dem Spiel war gut und man freute sich endlich mit der Saison beginnen zu können. Ebenso erging es der Gastmannschaft, dem TTC Welschen-Ennest 3.

 

Doch die Freude wich, zumindest für unsere Spieler, schon nach relativ kurzer Zeit der Realität und der Einsicht, dass man es hier mit einem stärkeren Gegner zu hat. Die Doppel wurden von Dittmar Stühn mit Winfried Baumann und Ralf Pohlmann mit Björn Burbach bestritten. Ralf und Björn schafften zumindest, mit dem Gewinn eines Satzes, ein kleiner Achtungserfolg, doch insgesamt war man hier klar unterlegen.

 

Im Einzel sah es dann schon etwas gefälliger aus. Dittmar kämpfte sich bis in den fünften Satz, musste dann aber seinen Gegner ziehen lassen. Winfried spielte ein gutes Tischtennis und war auch irgendwie knapp dran, aber letztendlich mehr aber auch nicht. Ralf, immer noch als Neuling zu bezeichnen, zeigte Mut und versuchte das Spiel selber in die Hand zu nehmen, was ihm auch zunehmend von Satz zu Satz besser gelang. Zu einem Sieg oder zumindest mal Satzgewinn hatte es aber nicht gereicht. Dafür konnte Björn mit einer Überraschung aufwarten. Er, nach langjähriger Pause als Wiedereinsteiger, war im ersten Satz zwar unterlegen, aber nur ganz knapp. Mit den richtigen Tipps von der eigenen Spielerschar und dem beherzten Umsetzen dieser gelang ihm tatsächlich den ersten Punkt in die Tasche der dritten Mannschaft zu spielen. Mit der Hoffnung ein wenig die Wende eingeläutet zu haben ging es in die zweite Runde der Einzelspiele. Doch Dittmar, Winfried und auch Ralf machten ein wirklich gutes Spiel, hatten ihren Gegner letztendlich aber nicht gefährden können.

 

Somit gewinnt der TTC Welschen-Ennest verdient mit 8:1. Unsere Jungs mit: Dittmar Stühn, Winfried Baumann, Ralf Pohlmann und Björn Burbach hatten sich aber trotzdem nichts vorzuwerfen. Sie haben gut gespielt, tapfer gekämpft und sich Mut geholt für die nächsten Spiele und Herausforderungen.

 

Eure Tischtennisabteilung