normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Wiederaufnahme Übungsbetrieb  +++     
     +++  Die Nordic-Walker besuchen Aachen  +++     
     +++  Friday Night Fever - Kinderdisco 2019  +++     
     +++  Freudige Überraschung im Juli  +++     
     +++  Wir benötigen EURE Unterstützung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Pokal: TTC Wenden 2 : TV Krombach 1 = 3:3

14.09.2020

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Heute steht das erste Pokalspiel auf dem Plan, zu der unsere erste Mannschaft nach Wenden anreisen durfte. Dort trafen sie auf die besten drei Spieler der 2. Mannschaft. Wie auch in der normalen Meisterschaft werden auch hier nur die Einzelspielbegegnungen ausgetragen, dafür aber auch alle.

 

Den ersten Einsatz an diesem Tage hatte Robert, der sich gegen das Brett 1 behaupten musste. Hier stand man sich auf Augenhöhe gegenüber. Nach einem ersten knappen Satzverlust schaffte Robert diesen im Zweiten auszugleichen. Im dritten und vierten Satz hatte sein Gegner aber insgesamt einen leichten Vorteil und gewinnt diese jeweils mit 11:7. Damit ging der erste Punkt nach Wenden. Im zweiten Spiel stand Marcel an der Platte. Er hatte seinen Gegner ganz gut im Griff und gewann klar mit 3:0 Sätzen. Der Ausgleich war geschafft. Uns nach vorne bringen konnte im nächsten Duell Metin, der gegen seinesgleichen, den Drittplatzierten, antreten musste. Erst konnte sich sein Gegner mit zwei relativ deutlichen Sätzen nach vorne bringen, ehe Metin es in den beiden folgenden Sätzen gleichtat. Der fünfte Satz sollte die Entscheidung bringen. Metin geriet durch zwei, drei gute Aktionen seines Gegners etwas ins Hintertreffen und er schaffte es nicht dies wieder auszugleichen. Das Spiel ging zum 2:1 an Wenden. Im zweiten Einzel hatte Marcel einen guten Start hingelegt und seinen Gegner direkt mit 0:2 Sätzen unter Druck gesetzt. Einen Satz musste Marcel knapp seinem Gegenspieler überlassen, war dann aber wieder in der Oberhand und machte seinen Sieg perfekt. Erneuter Ausgleich in dieser Partie. Nachdem Robert den ersten Satz mit Startschwierigkeiten hinter sich gelassen hatte und immer besser ins Spiel kam, waren die folgenden drei Sätze komplett in seiner Hand und konnte uns mit diesem Punkt auf ein 3:2 nach vorne bringen. Jetzt hatte Metin es in der Hand, gegen das Wendener Brett 2, unseren Sieg perfekt zu machen. Nach anfänglichen zwei knappen verlorenen Sätzen kam er im Dritten ein wenig unter die Räder und der Punkt ging zum 3:3 Unentschieden an Wenden. Obwohl Metin beide Spiele verloren hatte, war er aber trotzdem das entscheidende Zünglein an der Waage, welches uns den Sieg bescherte. Die Regelung im Pokal ist, dass es einen Sieger geben muss, der in die nächste Runde einziehen kann. Und da es nach Punkten 3:3 steht werden als Nächstes die Sätze und, bei erneuter Punktgleichheit, dann die Spielbälle herangezogen um den Sieger zu ermitteln. Und da Metin sein Spiel erst im fünften Satz verloren hat, hat er für Krombach den entscheidenden einen Satz mehr gewonnen, der uns zum Sieg verhalf, denn nach dem Satzverhältnis stand es 12:11 für uns. Trotz dieser überaus knappen Entscheidung gab es Glückwünsche zum Sieg von den Wendener Spieler und die besten Wünsche für ein erfolgreiches Weiterkommen.

 

Darüber riesig gefreut haben sich: Marcel Heinzerling, Robert Schindler und Metin Duygu.

 

Eure Tischtennisabteilung