normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  GillerBergFest 2019  +++     
     +++  Nordic-Walker Einsteigerkurs  +++     
     +++  Yoga-Kurs im TV Krombach  +++     
     +++  Friday Night Fever - Kinderdisco 2019  +++     
     +++  Weihnachtsfeier 2018  +++     
Link verschicken   Drucken
 

50 Jahre TV Krombach

Hymne

 

 

Ein grandioses Fest! Danke!

 

Ein grandioses Fest!

Unser großer Festausschuss hat über 18 Monate überlegt, wie wir ein schönes Fest gestalten können und hart daran gearbeitet, alles bis ins Kleinste vorzubereiten, damit es so abläuft wie geplant. Viele unserer Übungsleiter haben in monatelanger Arbeit tolle Vorführungen geplant und mit ihren Gruppen eingeübt. Viele freiwillige Helfer waren da, wenn es darum ging, Auf- und Abzubauen, zu schmücken oder an anderer Stelle zu helfen. Wir alle wurden reichlich belohnt durch ein tolles Fest. Drei Tage volle Hütte mit Bombenstimmung.

 

Die Generalprobe:

Schon hier ging die Feier ab. Alle Gruppen probten abschließend ihre einstudierten Vorführungen und wurden mit frenetischem Beifall von Ihren „Konkurrenten“ belohnt. Die neue Vereinshymne wurde erstmals geprobt.

 

Radio Siegen hat am Samstag ausführlich davon berichtet.

 

Der Festkommers:

Ein knüppelvolles Programm über mehr als 3 Stunden wurde exakt nach Zeitplan abgewickelt mit einem gesunden Mix aus Grußworten und Vorführungen mit zwei Moderatoren, Dagmar Broska und Erich Hofmann, die ihre Arbeit nicht hätten besser machen können. Anschließend ging die After-Kommers-Party ab. Ilja Koch alias „Elvis“ hatte von der ersten Sekunde an den Saal mit seinem Auftritt voll im Griff und hielt die Fans bis gegen halb drei voll in seinem Bann. Es hat auch ihm soviel Spaß gemacht, dass er überhaupt kein Ende finden wollte.

 

Der Festabend:

Heinz Schellmann und DJ Jens Hennemann begrüßten das Publikum. In lockerer Folge liefen die Vorführungen des TV Krombach ab, wobei hauptsächlich die Männer auf der Bühne standen, nachdem diese beim Kommers selbstverständlich den Damen den Vortritt gelassen hatten. Natürlich stand auch wieder die Vereinshymne auf dem Programm.

 

Anschließend gab es drei Gesangsauftritte von „Stage Light“ zusammen mit einen Saxophonisten. Vor allem der „Abba-Block“ begeisterte das Publikum. Das Duo tritt übrigens unter seinem neuen Namen „Abba2date“ am Sonntag, den 20. Juni 2010 im Fernsehgarten des ZDF auf. Und dann war da ein DJ, der die Halle zum Toben brachte. Jens tobte über die Bühne, über Tische und Bänke, durch den gesamten Saal und riss die Krombacher mit. Die 50-jährige Krombach-Halle drohte einzustürzen!

 

Der Frühschoppen:

Zunächst lud der Spielmannszug des TV Hoffnung Littfeld alle Krombacher mit seinem Umzug zum Frühschoppen ein. Das hat er offensichtlich sehr gut getan, denn die Halle war proppevoll, als die Veranstaltung begann. Sie wurde eröffnet durch zwei gemeinsame Vorträge von Spielmannszug und dem Musikverein Wegeringhausen. Danach zeigten die Wegeringhäuser ihr Können und begeisterten die Gäste durch ein Mix unterschiedlichster Musikrichtungen. Ein besonderer Höhepunkt war ein Auszug aus „Lord of the Dance“, der auf Wunsch unseres Organisationschefs gespielt wurde.

 

Unterbrochen wurden die Musikdarbietungen durch zwei Vorführungsblöcke unserer Mutter und Kind-, Kinder- und Jugendabteilungen unter dem Titel „Zirkus Crombolino“. Zirkusdirektor Olaf Kanis präsentierte ein Programm, dass einfach nur des Prädikat „Klasse!!“ verdient hat. Tanz, Akrobatik, Hochrad, alles war vertreten. Und alles klappte perfekt! Zusätzlich verwöhnte die Turnvereinsjugend das Publikum mit frisch zubereitetem Popkorn, dessen Duft die Halle einnahm und für zusätzliches Zirkusambiente sorgte.

 

Auch die Grundschule Krombach erbrachte Ihr Jubiläumsgeschenk. Im Rahmen des von NRW geförderten Projekts „Kultur und Schule“ führten die Kinder der Adolf-Wurmbach-Grundschule eine kleine Kostprobe ihrer Theater- und Musikarbeit vor. Unter der Leitung von Bernd-Michael Genähr und Christa Weigand zeigten und sangen sie das Lied von Boris Burelnikov, dem russischen Bären, der so laut lachen kann.

 

Ganz spontan und animiert durch die klasse Stimmung in der Halle entschlossen sich die Veranstalter, einen Progammhöhepunkt des Vortages nachmals auf die Bühne zu bringen. Die Gruppe braucht gar nicht überredet zu werden, sie war da und sogleich Feuer und Flamme. Die Steppvorführung der Männergruppe, einstudiert von Sabine Scheld, zum Musiktitel Y. M. C. A. sorgte für ausgelassene Stimmung. Natürlich durfte auch am Schlusstag die neue Vereinshymne nicht fehlen, bevor der Musikverein Wegeringhausen frenetisch zu vielen Zugaben aufgefordert wurde. Drei tolle Tage klangen aus bei einem letzten Bier mit glücklichen Gesichtern bei allen, die sich im Vorfeld viel Arbeit, viele Gedanken und viele Sorgen gemacht hatten.

 

Das Ambiente:

Der Crombaer, unser zum Jubiläum erschaffenes Maskottchen, hat alle in seinen Bann gezogen. Er ist inzwischen ein Teil des Turnvereins und überall gegenwärtig. Die Festschrift mit ihren 100 farbigen Seiten wird von allen Lesern sehr positiv aufgenommen. Sie gehört einfach in jeden Krombacher Haushalt und gibt einen tollen Abriss über 50 Jahre TV Krombach, aber auch über den aktuellen Stand unserer Gruppen und Angebote. Sie kann selbstverständlich weiter käuflich erworben werden bei Ingeborg und Hans Martin Steinseifer, aber auch über die übrigen Vorstandmitglieder.

 

Die Fotoausstellung zog viele Gäste an und lud ein zum Erinnern und zum Fachsimpeln. Der Merchandising-Stand bot das Jubiläums-T-Shirt, den neuen Vereinsaufkleber, die Vereinskappe und die Festschrift an. Am Sonntag beim Frühschoppen dominierte die Farbe „rot“ unseres neuen T-Shirts eindeutig in der Halle. Alle Artikel sind auch weiterhin erhältlich.

 

Die Technik stimmte, die Beschallung war sehr gut, es war jedes Wort zu verstehen, auch wenn der Lärmpegel in der Halle einmal hochging. Unsere Vorführungen waren bestens ausgeleuchtet. Die Halle war in ein urgemütliches Licht gelegt. Die Techniker gingen auf jeden unserer Wünsche ein und betreuten uns von der ersten bis zur letzten Minute. Man musste sich einfach wohl fühlen.

 

Der Service war einmalig. Die jungen Damen von OKAY - Veranstaltungen ließen niemanden auf ein Getränke warten, waren immer freundlich, lasen uns die Wünsche von den Lippen ab und sorgten zudem immer für eine saubere Halle. Hier waren absolute Profis am Werke.

 

Die Zusammenarbeit mit OKAY-Veranstaltungen, Herdorf, hat sich als goldrichtig erwiesen. Die Vergabe des gesamten Services wurde vor allem von unseren Vereinsmitgliedern sehr positiv aufgenommen. Bei der vielen Arbeit, die blieb, konnte man sich zumindest beim Fest selbst in aller Ruhe bedienen lassen und wurde auch beim Klarmachen der Halle für die nächste Veranstaltung durch saubere Tische und eine aufgeräumte Halle unterstützt.

 

Der Dank

Der herzliche Dank gilt allen, die das Fest geplant, vorbereitet und durchgeführt haben, hier speziell

  • dem Festausschuss,
  • den Übungsleitern, die die Vorführungen einstudierten,
  • den Aktiven, die bei den Vorführungen mitgemacht haben (fast jedes 4. Vereinsmitglied stand mindesten einmal auf der Bühne!!!)
  • dem Schirmherrn Dr. h.c. Friedrich Schadeberg und seiner Tochter, Frau Petra Schadeberg-Hermann,
  • den heimischen Unternehmen, die uns bei Vorbereitung und Durchführung unseres Fest in erheblichem Maße unterstützt haben,
  • der Presse und Radio Siegen, die intensiv und sehr positiv über unser Fest berichtet haben,
  • den Anzeigenpartnern in der Festschrift und in den Sonderbeilagen in Siegener Zeitung und Siegerlandkurier,
  • den Spendern, die mit dazu beigetragen haben, unser Fest auch finanziell nicht zum Risiko für den Verein werden zu lassen,
  • den Gastvereinen und Ehrengästen für ihr Kommen und für ihre Jubiläumspräsente

 

aber last but not least allen, die unser Fest besucht und mit Ihrer guten Stimmung erst zum Erfolg haben werden lassen.

 

Danke!!!