normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Die Nordic-Walker besuchen Aachen  +++     
     +++  Friday Night Fever - Kinderdisco 2019  +++     
     +++  Freudige Überraschung im Juli  +++     
     +++  Wir benötigen EURE Unterstützung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

TV Krombach 2 : TTV Lennestadt 4 = 9:3

13.11.2019

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Beim heutigen Heimspiel hatten wir den TTV Lennestadt 4 zu Gast. Hier rechneten wir uns berechtigte Chancen auf mindestens einen Punkt aus, denn unsere Gäste sind in etwa punktgleich und stehen in der Tabelle direkt hinter uns.

 

Im ersten Doppel dieses Spiels schafften Michael W. und Gerd direkt Fakten. Klar in drei Sätzen holten sie unseren ersten Punkt. Davon angespornt waren auch Michael B. und Rainer unterwegs. Sie benötigten dafür aber einiges länger, waren im fünften Satz dann aber nicht minder erfolgreich. Dittmar und Martin konnten auf ähnlichen Niveau zwei Sätze durchspielen hatten danach aber keine Chance mehr und bescherten unseren Gästen den ersten Punkt.

 

Michael W. und Gerd konnten gegen diesen Gegner, in gewohnter Manier, ihr Potenzial ausspielen und zwei Punkte für unser Konto holen. Während Michael W. klar in drei Sätzen damit durch war, hatte Gerd ein wenig Anfangsschwierigkeiten. Michael B. hatte einen guten Start, dieser Vorteil schien aber immer mehr zu schwinden. Glücklicherweise machte er den Sack aber noch im Dritten mit 15:13 zu. Im Spiel von Dittmar war es zwar knapp und es hat auch zu einem Satzgewinn gereicht, aber insgesamt war sein Gegner überlegen. Rainer dagegen behielt die Fäden in der Hand, nur im dritten und letzten Satz wurde es nochmal richtig eng, aber es hat gereicht. Das nächste Spiel konnte man in die Rubrik „Lernstunde“ oder „Erfahrung sammeln“ stellen, denn unser diesjähriger Neuzugang Martin muss sich seine Lorbeeren noch erst verdienen. Aber dafür hat er sich schon recht wacker geschlagen, denn untergegangen ist er nicht. Das war der dritte und letzte Punkt, denn unsere Gäste noch ergattern konnten. Michael W. machte auch in seinem zweiten Einzel klaren Prozess und fertigte seinen Gegner in drei Sätzen ab. An die Leistungsgrenze gehen mussten Gerd und Michael B., denn sie benötigten die volle Distanz um zum Ziel und Erfolg zu kommen. 9:3 hieß es zum Ende des Spiels und krönte die gute Leistung aller Spieler.

 

Mit dabei waren heute: Michael Wagener, Gerd Burbach, Michael Bald, Dittmar Stühn, Rainer Junk und Martin Baumann.

 

Eure Tischtennisabteilung