normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Die Nordic-Walker besuchen Aachen  +++     
     +++  Friday Night Fever - Kinderdisco 2019  +++     
     +++  Freudige Überraschung im Juli  +++     
     +++  Wir benötigen EURE Unterstützung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

TV Krombach 1 : TTC Wenden 3 = 4:1

11.12.2019

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Das letzte Spiel im Jahr 2019 ist das Pokalspiel gegen unseren Gast TTC Wenden 3. Mit einem Sieg können wir an den Erfolg des letzten Jahres anknüpfen und ins Finale einziehen. Das ist für heute das groß ernannte Ziel.

 

Im ersten Einzel des Abends musste Marcel an die Platte. Gegen Brett 2 spielend konnte er sich im ersten Satz noch soeben durchsetzen. Er wurde dann aber zunehmend sicherer und konnte sich von Satz zu Satz steigern und fuhr letztendlich einen ungefährdeten ersten Sieg ein. Nach dem ersten Satz von Robert sah es so aus als könnte er Marcel nacheifern. Sein junger Gegenspieler zeigte aber, dass er auch anders und vor allem besser konnte. Er rang Robert die nächsten zwei Sätze ab und ging damit in Führung. Jetzt lag es an Robert dem wieder etwas entgegen zu setzen. Dies tat er auch. Er blieb konzentriert und suchte sich gezielt die wenigen Schwächen seines Gegners aus und spielte sich den entscheidenden Vorteil in den verbleibenden zwei Sätzen zum Sieg heraus. Im dritten Einzel versuchte jetzt Waldemar sein Glück und sein Können auf die Platte zu bringen. Doch leider kam er mit der Spielweise seines Gegners nicht so richtig klar. Im dritten Satz kam er zwar noch einmal näher ran aber für einen Satzgewinn hat es nicht gereicht. Jetzt lag es an unserem Spitzendoppel uns entscheidend an einen Sieg heran zu führen. Marcel und Robert ließen an der Tatsache, eines der besten Doppel der Liga zu sein, auch nicht rütteln und brachten den Punkt, in gewohnter Manier, nach Hause. Mit 3:1 führend hieß es jetzt konzentriert bei der Sache zu bleiben und den einen fehlenden Punkt noch zu machen. Die erste Möglichkeit hatte Marcel gegen das junge Brett 1 unserer Gäste. Er fing gut mit einem Satzgewinn an aber das Spiel beider Kontrahenten war so wechselhaft wie das Spiel selber. Während des entscheidenden fünften Satzes hatte Waldemar, durch ein super Spiel, am Nebentisch schon den entscheidenden Siegpunkt für uns errungen und nahm Marcel ein wenig den Druck heraus. So konnte er ein bisschen lockerer aufspielen was vermutlich auch den entscheidenden Vorsprung in der Verlängerung des Satzes ausgemacht hat. Marcel gewinnt sein Spiel und beendet vorzeitig mit 4:1 das Pokalspiel. Vermutlich konnte Waldemar das gut verschmerzen, dass sein gewonnenes Spiel nicht in die Wertung kommt, denn mit diesem Sieg haben wir den Einzug ins Finale geschafft.

 

Besonders freuen und stolz sein auf ihre Leistung durften: Marcel Heinzerling, Robert Schindler und Waldemar Steinbaron.

 

Eure Tischtennisabteilung