normale Schrift einschalten    große Schrift einschalten    sehr große Schrift einschalten
     +++  Himmelfahrt 2022 mit dem TV Krombach  +++     
     +++  Saisonauftakt LA-Cup in Littfeld  +++     
     +++  TV Krombach 3 : TTG SMS Dahlbruch 2 = 3:8  +++     
     +++  TV Krombach 3 : TuS Müsen = 8:1  +++     
     +++  TV Freudenberg : TV Krombach 1 = 0:9  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

TV Freudenberg : TV Krombach 1 = 0:9

03.12.2021

Hallo Tischtennisfreunde!

 

Freudenberg war heute das Ziel unserer Reise und Ziel war es auch dieses Spiel zu gewinnen um uns vorzeitig die Herbstmeisterschaft zu sichern.

 

Dass wir in den Doppeln an der Platte standen, damit war das erste Ziel schon  mal erreicht. Und dem zweiten Ziel sind wir nach Beendigung der drei Doppel auch schon ein gutes Stück näher gekommen. Alle drei Paarungen, Marcel und Robert, Tobias und Ingo sowie Metin und Waldemar konnten ihre Spiele gewinnen, wenn auch nicht überdeutlich aber souverän.

 

Im ersten Einzel stand Tobias seinem ehemaligen Vereinskollegen aus Wendener Zeiten gegenüber. Tobias schaffte es den 0:2 Rückstand nach Sätzen wieder wett zu machen und sich zum Ende des fünften Satzes entscheidend durchzusetzen. Marcel benötigte nur einen Satz um dann endlich in Fahrt zu kommen. Dagegen kam Metin direkt von Anfang an schon super in sein Spiel und hatte den kleinen entscheidenden Vorteil um sich im vierten Satz endgültig durchzusetzen. Robert haderte in den ersten beiden Sätzen, gegen einen überraschend stark aufspielenden Gegner, etwas mit seiner Form, kam dann aber immer besser rein. Nach fünf Sätzen gehörte der Punkt ihm. Die überragendste Form, von den Satzergebnissen her hatte Waldemar. Er hatte deutlich in drei Sätzen sein Spiel gewinnen können. Ingo war eigentlich auch erst sehr gut unterwegs, ließ sich dann aber ein wenig zurückfallen. Und das es kein Selbstläufer war zeigte sich darin, dass sein Gegner die Chance sofort nutzte und die Spielanteile jetzt bei ihm lagen. Erst im fünften Satz schaffte es Ingo wieder sein Spiel so zu ändern, dass er diesen Satz erfolgreich abschließen konnte. Damit war der Gesamtsieg in der Tasche. Insgeheim hatten wir uns zwar schon einen Sieg versprochen, dass dieser mit 9:0 aber so deutlich wird, damit hat keiner gerechnet.

 

Mit diesem Sieg haben wir uns, uneinholbar, an die Spitze der Tabelle katapultiert und darüber haben sich sehr gefreut: Marcel Heinzerling, Tobias Hille, Robert Schindler, Metin Duygu, Ingo Hoffert und Waldemar Steinbaron.

 

Eure Tischtennisabteilung